Karte statt Bargeld

Schweden ist auf dem Weg zur bargeldlosen Gesellschaft

Im Jahr 2020 könnte Schweden fast bargeldlos sein. Laut einer aktuellen Prognose rechnet die schwedische Nationalbank damit, dass in zwei Jahren nur noch etwa 0,5 Prozent der Bürger mit Bargeld bezahlen werden.

Schweden bezahlen ihre Einkäufe lieber mit Karte

Schon heute zahlen viele Schweden ihre Einkäufe lieber mit der Karte als mit Scheinen und Münzen, was dazu geführt hat, dass es in dem skandinavischen Land kaum mehr Geldautomaten gibt. Auch weigern sich manche Geschäfte bereits, Bargeld anzunehmen.

Bargeldloses Bezahlen ist nicht nur bequem, es bietet auch zahlreiche Vorteile für die Bürger, wie die dänische Wirtschaftswissenschaftlerin Mia Olsen in einer Studie ermittelt hat: in einer bargeldlosen Gesellschaft würde es weniger Überfälle und Verbrechen geben, die im Zusammenhang mit der Beschaffung von Bargeld stehen. Auch der Handel mit Schwarzgeld könnte besser kontrolliert werden. Die Herstellung und der Transport von Bargeld sind kostenintensiv, hier könnte die Gesellschaft erhebliche Summen einsparen. Und nicht zuletzt würde der Verzicht auf Scheine und Münzen die Gesundheit der Bürger schonen, da Bargeld ein Träger vieler Krankheitskeime ist.

Risiken im Umgang mit digitalem Geld

Befindet sich Schweden also auf dem Weg zur bargeldlosen Gesellschaft? Durchaus möglich, meint Peter Öhman, Professor für Wirtschaftswissenschaft an der Universität Sundsvall: Schweden könnte tatsächlich das erste Land ohne Bargeld werden. Allerdings würde das nicht nur Vorteile mit sich bringen, gibt Öhman zu Bedenken: Digitales Geld wirke schnell wie Monopoly-Spielgeld. Auch Mia Olsen weist auf mögliche Probleme im Umgang mit bargeldlosen Zahlungsmitteln hin: Im Rahmen ihrer Studie hätten viele Befragte angegeben, das Gefühl für den Wert des Geldes zu verlieren. Hier könnte eine App hilfreich sein, die quasi als digitaler Geldbeutel dafür sorgt, dass die Bürger nicht mehr Geld ausgeben als geplant.

Weniger Geldautomaten in Schweden und Dänemark

Der Trend zur Kartenzahlung ist auch in Dänemark nicht zu übersehen. Besucher müssen sich darauf einstellen, dass es in den skandinavischen Ländern selten Bankautomaten und Bankfilialen mit Kassen gibt. Das Abheben von Bargeld ist also nicht überall in Schweden und Dänemark problemlos möglich. Wer auf Nummer sicher gehen will, steuert am besten einen großen Bahnhof oder Flughafen an, denn das sind nach wie vor die wichtigsten Standorte für Geldautomaten. Die offizielle Währung in Schweden ist die Schwedische Krone, in Dänemark die Dänische Krone.

Zurück

Über uns

Bei uns finden Sie Tipps für Ihren nächsten Urlaub in Schweden, Hintergrund-Informationen zum Land, sowie günstige Reise-Angebote nach Schweden. Unser Redaktionsteam durchstöbert täglich das Internet und spürt für Sie die günstigsten Hotel-, Flug- und Pauschalreisen für Ihren Schwedenurlaub auf.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz

 

Reise­magazin

Reiseziele

Reisetipps